Merkliste

Armenien

Eine Reise in die Geschichte der Menschheit!

Nächster Termin: 05.05. - 12.05.2020 (8 Tage)

Jerewan - Berg Aragats - Festungen & Klöster - Araratebene - Brandy - Sewansee

Kommen Sie mit uns nach Armenien! Hier, am Rande Europas, finden Sie ein Land mit einer unheimlich bedeutenden geschichtlichen Vergangenheit, überaus spektakulären Landschaften, mittelalterlichen Klöstern, die sich an hohe Berge schmiegen und über wunderschönen Schluchten thronen - immer den berühmten Ararat im Blick, der zwar für die Armenier unerreichbar und doch eng mit ihrer Tradition verbunden ist. Armenien ist in seiner Fläche zwar relativ klein, doch Besucher erwartet eine spannende Reise in das älteste christliche Land und in die Geschichte der Menschheit.

Karte
Reiseverlauf

1. Tag: Anreise – Jerewan

Individuelle Anreise zum Flughafen Berlin-Schönefeld und Flug über Moskau nach Jerewan, wo Sie am Abend eintreffen. Nach der Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung erfolgt der Transfer zum Hotel, wo die nächsten 7 Übernachtungen gebucht sind. Abendessen in Eigenregie

2. Tag: Jerewan

Der heutige Tag gehört ganz der armenischen Hauptstadt Jerewan - eine der ältesten Hauptstädte der Welt. Sie erkunden den im Herzen der Stadt gelegenen Platz der Republik, der sich durch seine typische armenische Architektur auszeichnet sowie das imposante Opernhaus. Außerdem fahren Sie zur beeindruckenden Kaskade, ein terrassenförmiger Treppenkomplex, der Ihnen einen wunderbaren Blick auf Jerewan und - bei gutem Wetter - auch auf den Berg Ararat bietet. In einem gemütlichen Aprikosengarten nehmen Sie heute Platz und lauschen den geheimnisvollen Klängen der Duduk, ein armenisches Instrument aus Aprikosenholz, dessen Ursprünge bis über 1.500 Jahre zurückreichen. Das heutige Abendessen nehmen Sie bei einer armenischen Familie ein.

3. Tag: Berg Aragats - Festung Amberd - Kloster Saghmosavank

Nach dem Frühstück geht es heute zum Berg Aragats, dem höchsten Berg Armeniens. Dort thront die gut erhaltene Festung Amberd aus dem 7. Jh. Etwas einsam kommt sie daher und ist dennoch ein Anziehungspunkt. Genießen Sie einen schönen Spaziergang bei der Festung, bevor Sie bei einer armenischen Familie zum Mittagessen eingeladen sind. Hier lernen Sie das Leben der Einheimischen kennen und sehen, wie das armenische Brot Lavasch - ein Fladenbrot nach alter traditioneller Art - hergestellt wird. Gern können Sie sich an der Herstellung beteiligen. Im Anschluss besichtigen Sie das Denkmal des armenischen Alphabets, das aus dem bekannten armenischen Tuffstein und 2005 zu Ehren der Schöpfung des Alphabets gebaut wurde. Danach besuchen Sie das am Rande einer wunderschönen Schlucht gelegene mittelalterliche Kloster Saghmosavank. Eine Legende erzählt, dass hier einst ein Priester unzähligen Gefangenen das Leben rettete.

Heute Abend haben Sie in Jerewan etwas Zeit zur freien Verfügung. Vielleicht nutzen Sie sie, um das zauberhafte Fontänenspiel zu bestaunen, das im Sommer jeden Abend vor dem Historischen Museum am Platz der Republik gespielt wird.

Abendessen in Eigenregie

4. Tag: Araratebene - Klöster Chor Virap und Noravank - Weinprobe

Heute erkunden Sie die Araratebene, wo Noah nach dem Abstieg auf dem Berg Ararat die erste Weinrebe pflanzte. Die Araratebene spielt eine wichtige Rolle im Weinbau des Landes.

Auch wenn der Ararat selbst heute auf dem Gebiet der Türkei liegt, können Sie vom Kloster Chor Virap einen herrlichen Blick auf den Berg genießen. Sie besichtigen außerdem das am Ende der wunderschönen Schlucht Amaghu gelegene Kloster Noravank, das durch seine besonderen Außenreliefs beeindruckt und durch seine rötliche Fassade bei untergehender Sonne kaum von der felsigen Umgebung zu unterscheiden ist.

Das heutige Mittagessen nehmen Sie auf einem Bauernhof ein. Dabei verkosten Sie verschiedene armenische Weinsorten des Bauern und erfahren mehr über das ländliche Leben.

Abendessen in Jerewan in Eigenregie

5. Tag: Etschmiadsin - Cognacfabrik Ararat

Ihre Reise führt Sie heute ins geistige und religiöse Zentrum des armenischen Volkes. In Etschmiadsin hat das religiöse Oberhaupt der Armenier seinen Sitz und die hiesige Kathedrale, die seit vielen Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, soll schon zu Beginn des 4. Jh. entstanden sein. Nach der Besichtigung der Kirche St. Hripsime, ein Meisterwerk der klassischen armenischen Baukunst, nehmen Sie in einer Kunstschule Ihr Mittagessen ein. Am Nachmittag geht es zunächst zu den Ruinen der Kathedrale von Svartnots aus dem 7. Jh. und danach zur Genozidgedenkstätte von Tstitsernakaberd.

Besuchen Sie mit uns anschließend die berühmte Brandyfabrik Ararat, denn die Armenier können nicht nur Weine anbauen, sie verstehen sich auch perfekt in der Herstellung von Brandy. Überzeugen Sie sich selbst bei einer Probe von dieser Köstlichkeit.

Abendessen in Jerewan in Eigenregie

6. Tag: Sewansee - Dilijan - Kloster Haghartsin

Auf einer Höhe von ca. 2.000 m liegt der Sewansee, einer der größten Hochgebirgsseen der Welt. Genießen Sie die Natur um die „blaue Perle“ Armeniens, wie der See auch genannt wird. Hier finden Sie auch die auf einer Halbinsel gelegene Klosteranlage Sevanavank - ein perfektes Fotomotiv vor beeindruckender Kulisse. Nach einer Bootsfahrt auf dem See geht Ihre Fahrt weiter durch eine wunderschöne Naturlandschaft bis nach Dilijan, wo Sie zahlreiche historische Häuser mit Holzbalkonen aus dem 19. Jh. finden. Das Mittagessen nehmen Sie heute hier bei einer Privatfamilie ein, die Ihnen typisch armenische Gerichte serviert.

Auf dem Rückweg nach Jerewan kommen Sie am wunderschönen Kloster Haghartsin aus dem 12. Jh. vorbei und können die Schönheit der armenischen Kreuzsteine genießen.

Abendessen in Jerewan in Eigenregie

7. Tag: Tempel Garni - Höhlenkloster Geghard - Abendessen mit Folklore

Es erwartet Sie noch einmal ein spannender Tag. Lassen Sie sich im Matenadaran Museum in Jerewan in längst vergangene Zeiten versetzen, denn das Museum beherbergt eine historisch äußerst bedeutsame Sammlung alter und kostbarer Handschriften und ermöglicht so einen Blick auf die Kultur der Armenier. Außerdem erwartet Sie heute ein schöner Ausflug zum hellenistischen Tempel Garni, gelegen am Rande der Schlucht Asat und über viele Jahrhunderte Sommerresidenz der armenischen Könige. Im Höhlenkloster Geghard, das zu den schönsten Klöstern im Kaukasus zählt, zum UNESCO-Welterbe gehört und die beste Akkustik Armeniens hat, erwartet Sie ein tolles Konzert der armenischen Kirchenmusik. Ein ganz besonderes Erlebnis!

Bei einem Abendessen in einem armenischen Restaurant mit Folklore können Sie die vergangenen Tage Revue passieren lassen und sich von Armenien verabschieden.

8. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen Jerewan und der Rückflug über Moskau nach Berlin. Anschließend individuelle Heimreise

Hotel

Ihr Urlaubsdomizil

Das 4-Sterne-Hotel Central **** befindet sich in perfekter Lage direkt im Zentrum der Stadt, nur ca. 700 m vom Platz der Republik entfernt. Die geräumigen Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Minibar, kostenfreiem WLAN, TV, Safe, Wasserkocher, Föhn und Klimaanlage. Im Hotel stehen ein kleines Schwimmbecken, ein Whirlpool, eine Sauna sowie ein Fitnessraum zur Verfügung. Ein gemütlicher Wintergarten, eine Bar und ein Restaurant laden zum Verweilen ein.

Armenien
Hotel laut Ausschreibung

8 Tage

2 mögliche Termine
ab 1598,00 €
Preise & Termine anzeigen
Buchungspaket
05.05. - 12.05.2020
8 Tage

Einzelzimmer
1
laut Ausschreibung

ab 1833,00 €

Doppelzimmer
2
laut Ausschreibung

ab 1598,00 €

weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
PTI-Reiseschutz-Paket
73,70 €
PTI-Familien-Reiseschutz-Paket
148,50 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden!
15.09. - 22.09.2020
8 Tage

Einzelzimmer
1
laut Ausschreibung

ab 1833,00 €

Doppelzimmer
2
laut Ausschreibung

ab 1598,00 €

weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
PTI-Reiseschutz-Paket
73,70 €
PTI-Familien-Reiseschutz-Paket
148,50 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden!