Kaukasus
Merkliste

Kaukasus

Zwischen Moderne und Tradition

Nächster Termin: 21.05. - 01.06.2022 (12 Tage)

Baku - Khan-Palast Sheki - Signagi - Tbilisi - Mzechta - Berg Kasbek - georgischer Wein - Sevansee - Araratebene - Klöster Chor Virap und Noravank - Jerewan - Höhlenkloster Geghard - Tempel Garni

Aserbaidschan, Georgien und Armenien - drei Länder, die so viele Gemeinsamkeiten haben und doch so verschieden sind! Hier geben sich Europa und der Orient die Hand. Neben Geschichte und Tradition findet man hier auch moderne Architektur und westliche Lebensweise. Dazu gesellt sich die Gastfreundschaft der Einheimischen, die eindrucksvolle Kulisse des Kaukasus sowie eine traditionelle Küche. Erleben Sie auf dieser Reise die kulturelle und religiöse Vielfalt der Region. Jedes der drei Länder wird Sie auf seine eigene Weise faszinieren und inspirieren!

Karte
Reiseverlauf

1. Tag: Anreise – Baku

Individuelle Anreise zum Flughafen Berlin und Flug nach Baku. Nach der Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung erfolgt der Transfer zum Hotel, wo die nächsten 3 Übernachtungen gebucht sind. Abendessen in Eigenregie

2. Tag: Baku

In Baku geben sich Europa und der Orient die Hand. Neben Geschichte und Tradition finden Sie moderne Architektur und westliche Lebensweisen. Sie werden durch die engen Gassen der Altstadt geführt und können den prunkvollen Shirvanshah-Palast bestaunen. Dessen Bau begann im Jahr 1411 und weist eine beeindruckende Größe von 50 Zimmern auf. Außerdem werfen Sie einen Blick auf die futuristischen Wolkenkratzer der Stadt und bummeln entlang der Uferpromenade. Abendessen im Hotel

3. Tag: Halbinsel Abscheron

Der heutige Vormittag gehört der Halbinsel Abscheron und dem Feuertempel Ateshgah aus dem 17. Jh., der auf einem natürlichen Erdgasauslass erbaut wurde und in dem Feuerrituale praktiziert wurden. Am Nachmittag haben Sie Freizeit in Baku. Genießen Sie die Atmosphäre der Stadt und schlendern Sie durch die Fußgängerzone, die Gassen der Altstadt und am Abend dann zu Ihrem Restaurant, wo Sie bei einem gemütlichen Essen den Abend ausklingen lassen.

4. Tag: Nij - Sheki

Die erste Station Ihres Tages ist das Dorf Nij. Hier befindet sich die größte Siedlung der ethnischen Gruppe Udi. Umgeben von muslimischen Einwohnern, sind sie seit Jahrhunderten christlich und leben mit einer reichen Tradition und Kultur. Die Geschichte der kleinen Stadt Sheki ist besonders faszinierend. Sie soll aus einer der ältesten Ortschaften des Kaukasus entstanden sein. Vor allem aber die Vergangenheit als Handelszentrum auf der Seidenstraße macht Sheki zu einem packenden Reiseziel. Die orientalische Atmosphäre können Sie bei Ihrer Besichtigung des Khan-Palastes im osmanischen Stil spüren. Am Abend werden Sie in einem Restaurant Abschied vom Land nehmen. Die heutige Übernachtung erfolgt in Sheki.

5. Tag: Georgien - Signagi - Tbilisi

Sie starten am frühen Morgen in Richtung georgische Grenze und treffen dort auf Ihre Reiseleitung. In der malerischen Stadt Signagi haben Sie Zeit zur freien Verfügung, bevor Sie bei einem Mittagessen auf einem Bauernhof mehr über das ländliche Leben erfahren. Die nächsten 2 Übernachtungen erfolgen in Tbilisi (Tiflis). Abendessen in Eigenregie

6. Tag: Tbilisi

Nach dem Frühstück erleben Sie die historische Altstadt Tbilisis bei einem Rundgang. Die Altstadt liegt zu Füßen der Narikala-Burg aus dem 4. Jh. und verzaubert jeden Besucher mit ihren romantischen Gassen, farbenprächtigen Plätzen und den vielen nahegelegenen Sehenswürdigkeiten, die Zeugen der kulturellen und religiösen Vielfalt sind. Mit der Seilbahn fahren Sie zur Narikala-Burg, von der aus Sie einen wunderbaren Blick auf die Stadt haben, und spazieren zum städtischen Wasserfall und dem Mittelpunkt der Altstadt, dem Schwefelbäderviertel. Beim heutigen Abendessen genießen Sie traditionelle georgische Folklore.

7. Tag: Mzechta - Stepansminda

Sie erkunden die alte georgische Hauptstadt Mzechta, genießen vom Dschwari Kloster aus dem 7. Jh. die Ausblicke über die Stadt und das Flusstal und besichtigen in der Altstadt die Swetizchoweli Kathedrale, das spirituelle Zentrum des Landes. Beide Kirchen zählen zu den wichtigsten des Landes und gehören zum UNESCO-Welterbe. Entlang der alten georgischen Herrstraße erreichen Sie anschließend die Bergwelt des Großen Kaukasus. Der ehemalige Karawanenweg überwindet nicht nur den 2.379 m hohen Kreuzpass, sondern bietet auch Schwindel erregende Ausblicke und führt zur ehemaligen Poststation Gudauri, die heute vor allem für ihr gut ausgebautes Skigebiet bekannt ist. Auf Ihrem Weg dorthin besuchen Sie die alte Wehrkirche Ananuri, die sich an einem fjordartigen Stausee befindet und eine spektakuläre Kulisse bietet. Eine landschaftlich äußerst eindrucksvolle Fahrt führt Sie schlussendlich in die Kaukasus-Hauptkette am Fuße des erloschenen Schichtvulkans Kasbek. Sie übernachten heute in Stepansminda und essen bei einer georgischen Familie zu Abend.

8. Tag: Gergeti - Gori - Tbilisi

Mit Jeeps fahren Sie auf zum Plateau unterhalb des Kasbek Gipfels auf 2.200 m und können hier bei gutem Wetter beeindruckende Ausblicke über die schneebedeckten 4.000er und 5.000er der Umgebung genießen. Nach dem Besuch der hier oben malerisch gelegenen kleinen Kirche Gergeti geht es mit Jeeps wieder zurück und über die georgische Herrstraße und dann entlang der alten Seidenstraße zur Stadt Gori, dem Geburtsort Stalins. Sie besuchen ein Familienweingut, wo der Winzer seit vielen Jahren alte heimische Traubensorten wieder anbaut und biologische Weine nach georgischer Methode herstellt. Hier erwartet Sie ein Mittagessen mit Weinverkostung.

Zum Abend kehren Sie für die nächste Übernachtung nach Tbilisi zurück. Abendessen in Eigenregie

9. Tag: Armenien - Kloster Haghpat - Sevansee

Sie passieren die Grenze zu Armenien. Im reichsten Waldgebiet Armeniens mit seinen unzugänglichen Dörfern verbergen sich bedeutende Klöster und Bildungsstätten des Mittelalters. Beinahe am Ende der Welt, auf einem Hochplateau mit herrlicher Aussicht, finden Sie das Kloster Haghpat aus dem 10. Jh. Ihre Fahrt führt Sie weiter bis nach Dilijan, wo Sie zahlreiche historische Häuser mit Holzbalkonen aus dem 19. Jh. finden. Hier werden Sie auch zu Abend essen - bei einer Privatfamilie, die Ihnen typisch armenische Gerichte serviert. Die heutige Übernachtung erfolgt am Sewansee, auf einer Höhe von ca. 2.000 m gelegen und einer der größten Hochgebirgsseen der Welt. Genießen Sie die Natur um die „blaue Perle“ Armeniens, wie der See auch genannt wird.

10. Tag: Araratebene

Heute erkunden Sie die Araratebene. Sie besichtigen das am Ende der wunderschönen Schlucht Amaghu gelegene Kloster Noravank, das durch seine besonderen Außenreliefs beeindruckt. Auch wenn der Ararat heute selbst auf dem Gebiet der Türkei liegt, können Sie vom Kloster Chor Virap einen herrlichen Blick auf den Berg haben. Vorher besuchen Sie noch einen Bauernhof und genießen dort ein Mittagessen mit Weinverkostung der verschiedenen Hausweinsorten des Bauern und erfahren mehr über das ländliche Leben in Armenien. Die nächsten 2 Übernachtungen erfolgen in Jerewan. Das heutige Abendessen nehmen Sie in Eigenregie ein.

11. Tag: Jerewan - Garni

Der Vormittag gehört ganz der armenischen Hauptstadt Jerewan - eine der ältesten Hauptstädte der Welt. Sie erkunden den im Herzen der Stadt gelegenen Platz der Republik sowie das imposante Opernhaus. Außerdem fahren Sie zur beeindruckenden Kaskade, ein terrassenförmiger Treppenkomplex, der Ihnen einen wunderbaren Blick auf Jerewan und - bei gutem Wetter - auch auf den Ararat bietet. Zum Mittagessen besuchen Sie eine Bäckerei, wo Sie sehen, wie das armenische Brot Lavasch - ein Fladenbrot - nach traditioneller Art gebacken wird. Am Nachmittag erwartet Sie ein schöner Ausflug zum hellenistischen Tempel Garni, über viele Jahrhunderte Sommerresidenz der armenischen Könige. Weiter geht es zum Höhlenkloster Geghard, das zu den schönsten Klöstern im Kaukasus zählt und eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Armeniens ist. Zum Abend kehren Sie nach Jerewan zurück. Abendessen in Eigenregie

12. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Jerewan und Rückflug nach Berlin. Anschließend individuelle Heimreise

Hotel

Ihre Urlaubsdomizile

Für Ihre Reise buchen wir gute Mittelklassehotels der 4- bis 5-Sterne-Kategorie, die in der Regel über ein Restaurant für die Verpflegung, eine Bar, WLAN sowie einen Lift verfügen. Die Zimmer der Hotels sind mit Bad oder Dusche/WC ausgestattet und verfügen darüber hinaus meist über Telefon, TV und Safe.

Buchungspaket
21.05. - 01.06.2022
12 Tage
Einzelzimmer
1
laut Ausschreibung

ab 2219,00 €


21.05. - 01.06.2022
12 Tage
Doppelzimmer
2
laut Ausschreibung

ab 1949,00 €


21.05. - 01.06.2022
12 Tage
Doppelzimmer mit Aufbettung
3
laut Ausschreibung

ab 1949,00 €


weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
PTI-Reiseschutz-Paket
abhängig vom Reisepreis
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden!
03.09. - 14.09.2022
12 Tage
Einzelzimmer
1
laut Ausschreibung

ab 2219,00 €


03.09. - 14.09.2022
12 Tage
Doppelzimmer
2
laut Ausschreibung

ab 1949,00 €


03.09. - 14.09.2022
12 Tage
Doppelzimmer mit Aufbettung
3
laut Ausschreibung

ab 1949,00 €


weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
PTI-Reiseschutz-Paket
abhängig vom Reisepreis
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden!