Merkliste

Reiseplanung - So planen Sie Rundreise & Co. selbst

Ob die unzähligen Eindrücke auf einer Rundreise, das Gefühl von Freiheit eines Roadtrips, der Nervenkitzel eines Abenteuerurlaubs oder das Kennenlernen fremder Kulturen auf einer Städtereise; unvergessliche Reiseerlebnisse warten auf Sie.

Für viele gehört dabei bereits das Planen und Organisieren fest zur eigenen Reise dazu. Spezielle Kenntnisse oder Fähigkeiten sind häufig nicht nötig, sodass die Reiseplanung nach kurzem Einlesen mit Spaß zum ersten Erlebnis von Rundreise, Roadtrip und Co. werden kann. Mit selbst ausgewählten Reisezielen wird Ihr Urlaub dabei individuell und genau auf Sie zugeschnitten. 

Aber wo genau fängt die eigene Reiseplanung an? Wie wird eine Urlaubsroute geplant? Und was gibt es bei der Organisation einer individuellen Reise zu beachten? 

Damit Ihre Planung glückt und ein traumhafter Urlaub auf Sie wartet, finden Sie hier alle nötigen Schritte, Tipps und Tricks für eine erfolgreiche und angenehme Reiseplanung. 

Wer aber die eigene Reise vor allem als Auszeit vom sonst so arbeitsreichen Alltag sieht, sollte die Möglichkeit in Betracht ziehen, den Aufwand einer Reiseplanung in die Hände von erfahrenen Reiseveranstaltern zu geben. Zwar nicht exakt so individuell aber dennoch auf die eigenen Wünsche abgestimmt, lassen sich Reisen so ganz erholt und ohne Mühe starten.

Wohin soll die Reise gehen? - Das Reiseziel bestimmen

Unsere Erde bietet unzählige schöne Orte und sehenswerte Länder, da ist es nicht verwunderlich, wenn das Reiseziel noch nicht steht. 

Um das perfekte Reiseziel auszuwählen, gibt es einige Kriterien, die beachtet werden sollten. So sollte beispielsweise auf die Sicherheit sowie die medizinische Situation des Reiselandes geachtet werden. Weitere Kriterien können ganz nach persönlichen Vorlieben zur Vorauswahl hinzugezogen werden. Welche Hygienestandards bevorzugen Sie? Welches Klima tut Ihnen auf Ihrer Reise gut? Welche finanziellen Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung? Und welche Kultur hat Sie vielleicht schon immer fasziniert? 

All diese Kriterien können die Auswahl an Reisezielen individuell an Sie und Ihre Wünsche anpassen. Doch was tun, wenn immer noch mehrere Ziele zur Auswahl stehen und keine Entscheidung in Sicht ist? Wir haben eine Lösung, die Sie Schritt für Schritt Ihrem Traumreiseziel näher bringt. 

  • Schreiben Sie die Reiseziele, die die oben genannten Kriterien erfüllen in eine Liste.
  • Bestimmen Sie 3 - 5 Reiseziele, die Sie besonders ansprechen oder interessieren.
  • Legen Sie sich zu jedem Ihrer potenziellen Reiseziele eine Tabelle mit Vor- und Nachteilen an.
  • Schließen Sie Reiseziele mit gravierenden Nachteilen oder zu wenig Vorteilen aus.
  • Es bleiben noch immer zu viele Ziele für Ihre Traumreise übrig? - Dann übergeben Sie doch ganz einfach die Entscheidung an Ihren Reisepartner oder lassen das Los entscheiden.

Wann soll die Reise starten und wie lange dauert sie?

Ist das Reiseziel bestimmt, folgen als Nächstes der Reisezeitraum und die Reisedauer. Vor allem der Reisezeitraum kann einen großen Einfluss auf das Reiseerlebnis haben. Welche Jahreszeit ist bei Reisebeginn am gewünschten Ziel? Herrschen Regenzeit oder andere besondere klimatische Bedingungen vor? Ist am Reiseziel Haupt- oder Nebensaison? 

Besonders Letzteres bestimmt sowohl die Vollheit am Reiseort als auch die Höhe der Reisekosten, da viele Leistungen gerade in der Hauptsaison teurer sind. Zudem lassen sich bei frühzeitiger Entscheidung weitere finanzielle Vorteile durch Frühbucherrabatte erzielen. 

 

Auch die Kalkulation der Reisedauer wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. So sollte sich die Dauer Ihrer Reise beispielsweise an der Anzahl der zu besuchenden Orte und der zurückzulegenden Strecke orientieren. Planen Sie dazu nie zu knapp. Eventuelle Zwischenfälle wie schlechtes Wetter oder ein spontaner Zwischenstopp sollten immer mit im Zeitrahmen berücksichtigt werden. Reiseveranstalter bieten durch viel Erfahrung und Know-how in der Regel besonders geeignete und lohnenswerte Zeitrahmen für Ihre Reise an. 

Haben Sie natürlich auch immer ein Auge auf den Ihnen zur Verfügung stehenden Urlaub. Checken Sie dafür Ihre verbleibenden Urlaubstage im Beruf oder die Länge der Ferien in Schule oder Studium. Zudem sollte auch die eigene finanzielle Situation mit in die Reiseplanung einfließen. 

Reisetipp: Für Ihre Reisekosten gilt: Je länger die Reise, desto geringer werden die Kosten pro Tag.

Wie plane ich die perfekte Reiseroute?

Die Rahmenbedingungen stehen - jetzt geht es ans Feintuning! Aber welche Vorbereitungen und Planungsschritte braucht es, um eine Reiseroute selbst zu erstellen? 

Mit den folgenden Schritten und einer durchdachten Reihenfolge stehen Sie so schon bald am Start Ihrer individuellen und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Reise.

1. Orte & Sehenswürdigkeiten notieren

Um auf potenzielle Reiseorte und Sehenswürdigkeiten aufmerksam zu werden, heißt es zuerst: Lesen und Recherchieren. Ob Fotos aus Zeitschriften oder von Reiseblogs, bildschöne Motive von Postkarten oder interessante Städte aus dem eigenen Lieblingsroman; alles kann aufgeschrieben werden. So entsteht im Handumdrehen eine Liste mit Orten und Sehenswürdigkeiten, die Sie interessieren. 

Als Nächstes sollten diejenigen Orte Ihrer Liste herausgefiltert werden, die sich für eine nähere Recherche lohnen. Wichtig für Ihre Planung ist hier vor allem die Lage Ihres potenziellen Ausflugsziels. Diese kann ganz einfach über Google Maps recherchiert werden. 

Aber auch Reiseberichte von anderen Reisenden können Auskunft darüber geben, ob sich die Besichtigung eines Ortes oder einer Sehenswürdigkeit wirklich lohnt oder ob der Reisetag doch besser anders verbracht werden sollte. Auch die Empfehlungen vom Reiseveranstalter Ihrer Wahl kann mit in die Auswahl einbezogen werden. Durch das Feedback unzähliger Kunden wissen sie häufig, welche Besuche sich wirklich lohnen. Möglicherweise ist auch der ein oder andere Geheimtipp dabei.

2. Ziele auf einer Karte markieren

Die wirklich interessanten Orte und Sehenswürdigkeiten werden im nächsten Schritt als Punkte auf einer Karte markiert. Durch diese Markierungen können Sie sich einen Überblick über die zu besuchenden Ausflugsziele verschaffen, Entfernungen werden deutlicher und die Entstehung einer selbst bestimmten Reiseroute rückt in greifbare Nähe. Zusätzlich zu den Ausflugszielen kommen noch der Start- und Abreiseort als Punkte auf Ihrer Karte hinzu. Hier beginnen und enden Rundreise, Roadtrip und Co. 

Für das Markieren von Orten und Sehenswürdigkeiten eignet sich beispielsweise Google MyMaps. Hierfür wird ein Google-Konto benötigt. Für ein traditionelleres Reisegefühl ist das Markieren natürlich auch auf einer klassischen Papierkarte möglich. Korrekturen sind hier allerdings kaum umzusetzen und können die Reiseplanung schnell unübersichtlich werden lassen. 

3. Erstellung der Reiseroute

Im folgenden Schritt sollen die markierten Punkte auf der Karte miteinander verbunden werden. Um möglichst wenig Zeit im Auto, Bus oder Flugzeug zu verbringen, bietet es sich an, die Orte miteinander zu verknüpfen, die zeitlich nah beieinander liegen. Markierungen, die überdurchschnittlich weit von allen anderen Punkten entfernt liegen, sollten aus der Reiseplanung gestrichen werden. 

Die genaue Route ergibt sich dann aus den Linien zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten und Orten für Ausflüge und Übernachtungen. Dabei ist es aber nicht mit einem einfachen Lineal-Strich getan. Die Infrastruktur zwischen den einzelnen Punkten muss recherchiert werden, ebenso wie das Angebot an Restaurants und Unterkünften an der Strecke. Vor allem an Orten mit mehreren Markierungen sind Übernachtungen besonders sinnvoll. So können viele Erlebnisse ohne große Fahrwege gesammelt werden.  

Reisetipp: Fahrstrecken zwischen den einzelnen Orten werden oftmals unterschätzt. Google Maps liefert Richtwerte, wie lang ein Weg von A nach B dauern sollte. Für ein sicheres Zeitmanagement empfiehlt es sich, immer 25 % auf diesen Richtwert aufzurechnen. 

4. Unterkünfte auswählen

Die Orte für Übernachtungen sind gefunden? Dann geht es jetzt an die Auswahl der passenden Unterkünfte. Vom luxuriösen Hotel über das kontaktfreudige Hostel bis hin zur kleinen gemütlichen Pension voller Kultur, ist auf Ihrer individuellen Reise alles möglich. Besonders praktisch sind diejenigen Unterkünfte, die im Umkreis gleich mehrerer Ausflugsziele liegen und so für ein paar Tage am Stück ausgewählt werden können. 

Wie viele Tage eine Unterkunft letztendlich bezogen werden sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben der Nähe zu Sehenswürdigkeiten spielt auch das Wetter eine Rolle. Hat der besuchte Ort eine hohe Wahrscheinlichkeit für schlechtes Wetter empfiehlt es sich, einen Tag zusätzlich einzuplanen. Das Gleiche gilt für große Städte oder große Parks. Hier kann ein zusätzlicher Tag Zeitpuffer nützlich sein, um stressige Besichtigungen zu entzerren. 

Besonders geeignet für die Auswahl von Unterkünften sind Portale wie beispielsweise booking.com oder Hostelbookers. Hierüber können Unterkünfte auch spontan während der Reise ausgesucht werden. Um am Ende des Tages keine böse Überraschung zu erleben, sollten vor allem Unterkünfte mit einer Weiterempfehlung von über 80 % gewählt werden. Zudem informieren Kommentare und Bewertungen von anderen Reisenden über den tatsächlichen Zustand der Unterkunft.

Alternativ lassen sich Unterkünfte auch im Voraus bei Reiseveranstaltern auswählen. Hier haben Sie einen festen Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Bei einer festen Reiseroute kann dies vor allem unerfahrenen oder unsicheren Reisenden ein Stück Sicherheit bieten.

Wer direkt auf eine ganzheitlich geplante Reise vom Reiseveranstalter zurückgreifen möchte, erspart sich auch die Suche nach geeigneten Unterkünften. Hier erwarten Sie Übernachtungsmöglichkeiten, die schon viele Reisende vor Ihnen begeistert haben.

Die Route steht. - Was nun?

Sie sitzen vor einer fertigen Route? Klasse! Damit haben Sie einen großen Teil Ihrer Reiseplanung erfolgreich durchgeführt; abgeschlossen ist die Planung Ihrer individuellen Reise jedoch noch nicht ganz. Um sich sorglos auf Ihrer Reise fortbewegen zu können, gilt es nun Transporte sowie Unterkünfte zu buchen und weitere Vorbereitungen für einen reibungslosen Reiseverlauf zu treffen. 

Flüge buchen

Ebenso unterschiedlich wie Ihre Reise selbst können auch die Flüge zu Ihrem Reiseziel ausfallen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Direktflügen und Flügen mit Zwischenstopp. Wer sein Reiseziel möglichst schnell erreichen möchte, um mit der selbst geplanten Route zu starten, greift dabei lieber auf einen Direktflug zurück. Zwar sind diese häufig teurer aber lohnen sich durch eine insgesamt kürzere Anreisedauer besonders bei Reisenden mit begrenzter Zeit. 

Reisenden, die bereits den Weg als Ziel sehen, kann ein Zwischenstopp hingegen ein zusätzliches Reise-Highlight bieten. So können auch Orte oder sogar entfernte Länder besichtigt werden, die mit dem eigentlichen Reiseziel nichts zu tun haben. Dabei sollte aber auf die Dauer des Zwischenstopps geachtet werden. Ein bis zwei Tage sind dabei ideal, um sich einen Eindruck des Aufenthaltsortes zu verschaffen und vielleicht sogar die ein oder andere heiß begehrte Sehenswürdigkeit zu besichtigen. 

Vor allem der Flug kann bei nicht ausreichender Planung teuer werden. Daher sollte besonders hier aufgepasst und recherchiert werden. Viele Fluggesellschaften zeigen in erster Linie günstige Tarife an. Diese enthalten häufig jedoch nur das Mitführen von Handgepäck. Ein zusätzlicher Koffer kann in einem solchen Fall schnell teuer werden. Zudem legen die verschiedenen Airlines unterschiedliche Höchstgewichte für die einzelnen Gepäckstücke fest. Hier sollte für einen angenehmen Start in den Urlaub sowie eine reibungslose Heimreise genau recherchiert werden. 

Gute Angebote lassen sich bei Flugsuchmaschinen wie momondo oder skyscanner finden. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich aber immer, noch einmal einen Blick auf die Webseiten der Airlines selbst zu werfen. 

Wer fürchtet, die Buchung der Flüge könnte Ihm/ Ihr schnell über den Kopf wachsen, kann auch hier einen Reiseveranstalter zurate ziehen. Mit speziellen Programmen oder einer ganzheitlich geplanten Reise wird Ihnen die Recherchearbeit abgenommen und Sie erhalten die Konditionen, die Sie sich wünschen.

Mietwagen, Busse & Co. 

Nicht jede Sehenswürdigkeit auf Ihrer Reise wird sich an ein und demselben Ort befinden. Daher ist es unerlässlich, auch für den Transport zwischen Ihren Ausflugszielen zu sorgen. Ob Mietwagen, Bus, Zug oder sogar Inlandsflug entscheiden Sie dabei selbst. 

Mietwagen eignen sich vor allem für diejenigen, die spontane Abstecher und die Unabhängigkeit eines eigenen Zeitplans genießen. Solange eine Straße hinführt, bleibt Ihnen mit einem Mietwagen kein Winkel Ihres Reiseziels verwehrt. Kontrollieren Sie während der Planung jedoch, ob Ihr Führerschein im gewählten Reiseland anerkannt wird. Ist dies nicht der Fall, kann ein internationaler Führerschein beantragt werden. 

Portale wie Check24 oder billiger-mietwagen.de bieten dabei eine gute Basis zum Vergleichen und zur Buchung eines Mietwagens.

Reisende, die es eilig haben, greifen hingegen besser auf Inlandsflüge zurück. Besonders zeitsparend ist dies, wenn große Entfernungen zwischen Ihren Reisezielen liegen. Für Inlandsflüge gelten die gleichen Empfehlungen wie für internationale Flüge. Gerne können Sie diese auch zusammen buchen. 

Sie möchten größere Strecken quasi im Schlaf überstehen? Dann greifen Sie auf Busse oder Züge zurück. Bei einer Fahrt über Nacht holen Sie sich Ihren wohlverdienten Schlaf und starten am nächsten Tag in ein neues Abenteuer. Fahrten, die tagsüber stattfinden, haben ebenso ihren Charme. Es warten tolle Aussichten und ein paar ruhige Stunden zum Lesen oder Weiterplanen.

Unterkünfte buchen

Als Nächstes folgt die Buchung der bereits ausgewählten Unterkünfte. Besonders geeignet sind Unterkünfte, die stornierbar sind. Portale wie booking.com, airbnb, hostelworld oder Hostelbookers bieten eine Vielzahl von Vergleichs- und Buchungsoptionen.

Die vom Reiseveranstalter empfohlenen Unterkünfte können selbstverständlich direkt vor Ort gebucht werden. Bei ganzen Reisepaketen müssen die Übernachtungsmöglichkeiten häufig nicht extra hinzugebucht werden. Dies erspart Ihnen viel Aufwand und Zeit. 

Reisetipp: Gelegentlich macht es Sinn, das ausgewählte Hotel oder Hostel direkt anzuschreiben. So entfällt der Aufschlag der Portale und es wird günstiger. 

Die richtige Kreditkarte

Damit auch spontane Käufe oder Buchungen während Ihrer Reise kein Problem darstellen, sollten Sie Ihre Kreditkarte immer dabei haben. Doch wofür kann eine Kreditkarte genutzt werden? Und was muss sie können?  

Dafür kann eine Kreditkarte auf Reisen benötigt werden: 

  • Bezahlung von Flügen, Unterkünften etc.
  • Kaution für das Mieten von Mietwagen
  • kostenloses Bezahlen im In- und Ausland
  • kostenloses Abheben von Bargeld im In- und Ausland

Für eine reibungslose Reise sollte Ihre Kreditkarte folgende Eigenschaften besitzen:

  • kostenlose Kreditkarte ohne Jahresgebühr
  • keine oder geringe Abhebegebühren im In- und Ausland
  • keine Einsatzgebühren im Ausland
  • Kreditkarte mit Versicherungsschutz
  • guter Kundenservice ist jederzeit erreichbar

Wann sind Impfungen Pflicht?

Wer in ferne Länder reisen möchte, muss häufig auch mit besonderen Impfungen rechnen, ohne diese nicht eingereist werden darf. Diese Impfungen schützen nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre Heimat vor der Verbreitung fremder und teilweise gefährlicher Krankheitserreger. Bei Fragen stehen Ihnen Tropenärzte sowie häufig auch Ihr regulärer Hausarzt zur Verfügung. 

Gegen diese Krankheiten sollten Sie sich bei einer Reise in betroffene Länder impfen lassen:

  • Cholera
  • Diphtherie/ Tetanus
  • Gelbfieber
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Japanische Enzephalitis
  • Poliomyelitis (Kinderlähmung)
  • Tollwut
  • Typhus

Auch finanziell sollten die notwendigen Impfungen mit in Ihre Reiseplanung einbezogen werden, denn häufig werden diese Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen. 

Selbst geplante Rundreise oder Reiseveranstalter - Was lohnt sich für mich?

Eine Reise selbst zu planen bedeutet nicht selten eine Menge Aufwand und Recherchearbeit. Mit der richtigen Herangehensweise kann dies aber ebenso viel Spaß machen. Als Ergebnis einer selbst geplanten Reise steht Ihnen zudem ein Urlaub mit vollkommen individuell gewählten Reisezielen, Reisezeiten, Unterkünften und Aktivitäten bevor. Erleben Sie das, was Sie wirklich interessiert und fasziniert!

Wer sich bei Reiseplanung und Reise jedoch Sicherheit und Unterstützung wünscht, tut gut daran, einen Reiseveranstalter mit einzubeziehen. Damit gewinnen Sie nicht nur jahrelange Erfahrung und das richtige Fachwissen, sondern einen Ansprechpartner bei Fragen und Problemen vor und während Ihrer Reise. Durch individuelle Gestaltungsmöglichkeiten haben Sie auch hier die Chance auf einen Urlaub ganz nach Ihrem Geschmack. Reisen Sie sorglos und erleben Sie umso mehr unvergessliche Momente.

Hier finden Sie unsere attraktiven Rundreisen!